DSCF1388Wundert es jemanden, dass das Paläon Gesprächsthema bei meinem Treffen mit Henry Bäsecke war? Im Rahmen meiner Treffen mit unseren Bürgermeistern war ich zuletzt Gast in Schöningen, und wurde dort wieder sehr herzlich empfangen. Das Speeremuseum war dabei nicht das einzige, doch aber das größte Thema. Wir waren einer Meinung, dass in der Kulturregion des Landkreises Helmstedt dem Paläon als Erlebnis- und Forschungszentrum eine besondere Bedeutung einnehmen wird; für die Stadt Schöningen ist es von sogar noch größerem Stellenwert. Für Bürgermeister Bäsecke gehören in dieses Konzept auch Freizeitangebote in der Stadt Schöningen, Teil dieses Konzeptes ist auch das Negenbornbad. Das dafür entstehende jährliche Defizit soll übrigens durch erneute nachhaltige Planungen erheblich gesenkt werden.

Die angestrebte Fusion von Helmstedt und Wolfsburg sowie größeren Gemeindeeinheiten – zum Beispiel für Schöningen mit der Samtgemeinde Heeseberg und der Gemeinde Büddenstedt – war ebenfalls ein Thema, bei dem wir auf einer Wellenlänge lagen. Auch Schöningen ist durch enorme Gewerbesteuerrückzahlungen in der Klemme einer katastrophalen Verschuldung. Das erfordert neue Verantwortungsgemeinschaften, um dann die Neuverschuldung endlich auf null zu senken. Weitere Kürzungen im Haushalt sind kaum möglich. So stimmten wir für den Bereich Vereinsarbeit darin überein, dass ehrenamtliche, freiwillige Arbeit zugunsten der Kommune ihren Stellenwert behalten und gefördert werden muss.

Weitere Probleme in Schöningen sind zu viele leerstehende Wohnhäuser, für die Förderprogramme zum Rückbau erforderlich sind. Außerdem sind brennende Themen die Sicherung des Schulstandortes und die Versorgung der Grundschule mit einer Sozialpädagogin, Themen, die auch mir besonders am Herzen liegen.

Der Besuch bei Henry Bäsecke und ich wollen unsere Gespräche zur Verbesserung der Situation fortzusetzen – ich bedanke mich für einen hochinteressanten Vormittag!

Besuch bei Bürgermeister Bäsecke in der Stadt der Speere

You May Also Like