Unser Bundesaußenminister Sigmar Gabriel, den ich persönlich sehr schätze, und unser Landtagskandidat Jörn Domeier waren am Donnerstag, den 5. Oktober im Helmstedter Schützenhaus, um den Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort zu stehen. Die bisherigen vielfältigen Funktionen und Ämter Sigmars – Parteivorsitzender, Wirtschaftsminister, Umweltminister und natürlich niedersächsischer Ministerpräsident – machten ihn zu einem besonders kompetenten Gesprächspartner. Jörn als mein Nachfolger im Landtag war nicht minder interessant; nur jemand wie er kann maßgeblich dazu beitragen, dass unser Landkreis weiterhin die Wahrnehmung im Land erhält, die er so dringend braucht.

Weitere Gesprächspartner waren Unterstützer unseres Landtagskandidaten aus allen Bereichen des Lebens. Dabei bildete die Landespolitik aus der Sicht unserer Region den Schwerpunkt sowie die Herausforderung des Strukturwandels. Am interessantesten war aber nach dem Grußwort unseres Landtagskandidaten Jörn Domeier und der einführenden Rede von Sigmar Gabriel wie meist der Meinungsaustausch mit dem Publikum.

Ich hoffe, dass die Helmstedter Gespräche auch in der Zukunft noch oft stattfinden werden; so viele Regierungsmitglieder haben uns in einem solchen Rahmen und Zeitraum noch nie besucht. Unser Landkreis kann jede Aufmerksamkeit gut gebauchen – und verdient sie auch.

Ihr Uwe Strümpel

Helmstedter Gespräche mit Sigmar Gabriel und Jörn Domeier

You May Also Like